Managed Account

Unter Managed Account versteht man ein Brokerkonto, welches für den Besitzer gehandelt wird. Dabei eröffnet man ein Brokerkonto auf seinen eigenen Namen und gibt dem Verwalter lediglich eine beschränkte Handelsvollmacht (Limited Power of Attorney). Mehrheitlich wird dabei eine Gewinnbeteiligung von 10-25% nach dem High-Watermark-Prinzig fällig. Dies bedeutet, dass wirklich nur auf die Gewinne Gebühren fällig werden und der Verwalter kein Geld bekommt wenn er nicht richtig arbeitet. Sollte man denken, doch auch hier gibt es versteckte Möglichkeiten. So übernehmen manche Verwalter nur ein Konto welches über Sie eröffnet worden ist. Dadurch bekommt der Verwalter zusätzlich von den Gebühren des Brokers Anteile. Er ist also daran interessiert viel und oft zu traden. Teilweise verdient der Verwalter hierdurch mehr als durch die Gewinnbeteiligung. Hier ein Beispiel für ein Multistrategiekonto bei dem es nicht so ist: