Aufgabe 8

BEP2 In die Angebotspalette ihres Betriebes soll ein neues Produkt aufgenommen werden. Auf dem Markt können Sie einen Preis von 295,- € realisieren. Die Materialkosten sind 100 € und die Fertigungslohnkosten betragen 45 €. Weiterhin fallen monatlich Miete für Räume und Maschinen in Höhe von 3.000 € an. Berechnen Sie:

a)      Die kurzfriste Preisuntergrenze
b)     Den Stückdeckungsbeitrag
c)      Die Kritische Menge pro Monat
d)     Die Absatzmenge für ein monatliches Betriebsergebnis von 4.500 €.

 

Aufgabe 5

image012 In Ihrem Unternehmen wird eine neue Fertigungsmaschine installiert. Pro Schicht kann von 1200 Stunden ausgegangen werden. Ihnen liegen folgende Informationen vor.

  • Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 850.000 €.
  • Bei Einschichtbetrieb wird von einer betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer von 7 Jahren ausgegangen, bei Zweischichtbetrieb von 4 Jahren.
  • Die kalkulatorischen Zinsen werden mit 5 % festgesetzt.
  • Die Instandhaltungskosten pro Jahr werden bei Einschichtbetrieb mit 18.000 € veranschlagt. Davon wird die Hälfte als fixe Kosten angesehen.
  • Der Raumbedarf des Bearbeitungszentrums beträgt 100 m2. Die monatlichen Raumkosten werden mit 3 € pro m2 angesetzt.
  • Der Hersteller gibt den Energiebedarf pro Stunde mit 80 kW an, wobei 0,15 € pro kWh gerechnet werden. Grundgebühren werden außer Achtgelassen.
  • Die Maschine wird für 1.500 € Prämie pro Jahr versichert.
  • Bei den Werkzeugkosten muss mit 3.000 € bei 60 Stunden Laufzeit gerechnet werden.

 

a) Berechnen Sie den Maschinenstundensatz bei 70 % Auslastung des Einschichtbetriebs.

b) Ermitteln Sie den Maschinenstundensatz bei 60% Auslastung im Zweischichtbetrieb.

 

 

 

Aufgabe 4

image012 Berechnen Sie den Maschinenstundensatz der Maschine mit Hilfe der angegebenen Daten. Es wird wird von 220 Arbeitstagen a 8 Stunden pro Jahr ausgegangen.

Anschaffungskosten 400 000,- €
geschätzte Wiederbeschaffungskosten 500 000,- €
Nutzungsdauer 8 Jahre
Kalkul. Zinssatz 10%
Instandhaltungskosten/Jahr (Wiederbeschaffungswert) 5%
Raumbedarf 25 qm
Verrechnungssatz 6,- €/qm u. Monat
Elektrischer Anschlusswert 20 kW
Durchschnittliche Auslastung der Nennleistung 60%
Stromkosten 0,17 €/kWh

 

Aufgabe 3

BEP2 Ein Unternehmen stellt in einer Abrechnungsperiode 200.000 Produkte der gleichen Art her. Die Miete für diesen Zeitraum belief sich auf 60.000 €, die Gehälter auf 120.000 €, die Löhne auf 300.000 € und die Materialkosten auf 80.000 €. Die Maximalkapazität liegt bei 300.000 Produkten. Auf dem Markt kann zurzeit ein Preis von 4 € erzielt werden.

a) Wie hoch ist der derzeitige Beschäftigungsgrad?
b) Ermitteln Sie die kritische Menge.
c) Nennen Sie die Erlös- und Kostenfunktion.
d) Ein Großkunde bietet uns einen Zusatzkauf von 20.000 Produkten zum Preis von 3 € an. Errechnen Sie das neue Betriebsergebnis.